Bald sind neue Kassen Pflicht

Zum 1. Januar 2017  treten neue Gesetze in Kraft, die die Anforderungen an Kassensysteme verschärfen. Von der GoBD wird gefordert, dass alle elektronischen Buchungen unveränderbar aufgezeichnet und für zehn Jahre gespeichert werden müssen. Für Einzelhändler, Hoteliers und Gastronomen hat dies zur Folge, dass Sie Ihre alten, analogen Kassen mit hohem finanziellem Aufwand nachrüsten oder gegen neue digitale Kassen austauschen müssen.

Bislang waren Unternehmen ohnehin schon zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronische Form sowie zum Datenzugriff verpflichtet. Hierbei ist wichtig, dass alle Einzelbuchungen nachvollziehbar sind.

Ab dem 1. Januar 2017 müssen die neuen GoBD Anforderungen von allen Betrieben umgesetzt werden, wenn sie mit einer elektronischen Registrierkasse arbeiten. Andernfalls können Bußgelder drohen und Hinzuschätzungen des Gewinns durch das Finanzamt, da es sich um ein Verstoß gegen die GoBD (Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zu Datenzugriff).
Eine gesetzliche Verpflichtungen zur Verwendung einer elektronische Registrierkasse besteht weiterhin aber nicht, allerdings muss bedacht werden, dass die Anforderungen vom Finanzamt an die Buchführung immer höher werden, so dass abzuwägen ist, ob es sich heutzutage noch lohnt auf eine elektronische Registrierkasse zu verzichten.

Bei Neukauf einer elektronischen Registrierkasse sollte zwingend darauf geachtet werden, dass diese auch den künftigen Anforderungen gerecht wird, denn spätestens im Jahr 2022 wird ein neuer Gesetzentwurf, zum Schutz vor Manipulation von digitalen Aufzeichnungen, umgesetzt.

Wer ist betroffen?
Alle Gewerbetreibende, die Bücher führen. Kleingewerbetreibende, die freiwillig Bücher führen, müssen auch alle Pflichten zur ordnungsgemäßen Buchführung erfüllen.

Welche Vorrausetzungen müssen erfüllt werden?
In der GoBD 2015 wird genau beschrieben, wie die Buchführung und sonstige steuerrelevanten Aufzeichnungen eines Unternehmens aussehen sollten.

Wie muss nun vorgegangen werden?
Alle Prozesse und Software-Systeme, die mit steuerrelevanten Daten in Verbindung stehen, müssen die GoBD-Anforderungen erfüllen. Alte Kassensysteme, die den Anforderungen nicht entsprechen  müssen bis zum Ende des Jahres 2016 ersetzt werden.  

Sollten Sie an einer GoBD-konformen Kasse interessiert sein, können wir Ihnen ein innovatives iPad-Kassensystem anbieten, das alle Anforderungen und Funktionen erfüllt. Weitere Informationen erhalten Sie hier.




Quellen: GOBD2017 – Anforderungen an Kassensysteme werden verschärft am 3. November 2016
DerWesten – Bald sind neue Kassen Pflicht am 09. November 2016

Zurück

Öffnungszeiten

Montag  bis Freitag
8.00 bis 18.00 Uhr

Telefon

(0 20 43) 68 031 - 0

Call-Back-Service

Wir rufen Sie gerne zurück!

Bitte rufen Sie mich zurück

VR Zahlungssysteme

Goethestraße 49
45964 Gladbeck

Telefon: (0 20 43) 68 031 - 0
Telefax: (0 20 43) 68 031 - 99

E-Mail:

Ansprechpartner

Support
Frank Reichmann
E-Mail schreiben

Hotline
Sören Schürer
E-Mail schreiben

Verwaltung
Sabine Watermeier-Gerschewski
E-Mail schreiben

Häufige Fragen

Finden Sie Antworten zu oft auftretenden Problemen beim Einsatz von electronic banking Lösungen.

Fernwartung

Die Lösung zu Ihren Fragen sowie Fehlerbehebungen.
Für unsere Zahlungsprogramme "Profi cash" und "VR-NetWorld Software" bieten wir unseren Kunden auf Wunsch eine kostenlose Fernwartung an.

Download "Fernwartung"

Technische Voraussetzungen:
Windows-PC, mindestens ISDN, besser noch DSL.

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.teamviewer.com

Videokonferenz

Wir stellen Ihnen gerne unsere Produkte in einer Videokonferenz vor.
Auf der folgenden Seite haben Sie die Möglichkeit sich für eine unverbindliche Terminvereinbarung anzumelden.

Informationen zur Videokonferenz